FREI HAUS AB 200 €

Kundennah und unkompliziert

NUR 1 TAG LIEFERZEIT

Egal ob Paket- oder Speditionsversand

KAUF AUF RECHNUNG

Für unsere Geschäftskunden

TurboMail

DIN EN ISO 7010

Diese Norm ermöglicht eine einheitliche Sicherheitskennzeichnung in Europa und auch auf internationaler Ebene. Damit soll weltweit für eine einheitliche Kennzeichnung gesorgt werden. Sie umfasst die Sicherheitszeichen der Kategorien Warnzeichen (W), Verbotszeichen (P), Gebotszeichen, Brandschutzzeichen (F) sowie Rettungsschilder (E). Im Betrieb gelten Sie für alle Bereiche, in denen die personelle Sicherheit gewahrt werden muss. Formen und Farben der Norm sind in der ISO 3864 definiert.

Verwendet werden grafische Symbole, Sicherheitsfarben und Sicherheitszeichen sowie registrierte Sicherheitszeichen. Die RAL-Farben der Zeichen sind in der ISO-Norm 3864-4 festgelegt. Für Warnungen, wie etwa Warnaufsteller, werden Signalgelb (1003), für Verbot- und Brandschutz (z.B. Türgriff-Hinweisschild) Signalrot (RAL 3001), für Gebotszeichen Signalblau (RAL 6032), für Rettung Signalgrün (RAL 6032) und für die abgebildeten Symbole Signalschwarz (RAL 9004) bzw. Signalweiß (RAL 9003) verwendet.

Da im Notfall nicht immer eine elektrische Notbeleuchtung vorhanden ist, müssen die Brandschutzzeichen und die Rettungszeichen, wie etwa ein Türgriff-Hinweisschild, langnachleuchtend sein (festgelegt in ASR A1.3). Zudem soll sichergestellt werden, dass auch bei nur schwachem Lichteinfall die Symbole ohne Strom erkenntlich sind.

Die deutsche Norm DIN EN ISO 7010 basiert auf der europäischen Norm EN ISO 7010:2012, die wiederum auf der internationalen Norm ISO 7010:2011 beruht.